Staatstheater Cottbus

Das Staatstheater Cottbus, das einzige Mehrspartenhaus im Land Brandenburg, verfügt über Oper, Schauspiel, Ballett und Philharmonisches Orchester. 

Das denkmalgeschützte Große Haus wurde 1907/1908 auf Initiative Cottbuser Bürger errichtet. Den europaweit unvergleichlichen sezessionistischen Jugendstilbau des Berliner Architekten Bernhard Sehring zeichnet eine überaus gelungene Synthese aus Technik, Kunsthandwerk, Plastik und Malerei aus.

1957 erhielt das Theater mit der Kammerbühne und 1993 mit der Theaterscheune Ströbitz weitere Spielstätten. Neben dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst ist das Staatstheater Cottbus Teil der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder). 

Das Staatstheater Cottbus versteht sich als ein Ort, an dem gesellschaftliche Prozesse ausgehandelt und mit theatralen Mitteln modellhaft gestaltet werden. In dieser Funktion ist das Theater ein gesellschaftliches Zentrum der Stadt, das zugleich in die Region und – nicht zuletzt durch regelmäßige Gastspiele – in das ganze Land Brandenburg ausstrahlt. 

Opernfreunde finden hier neben darstellerisch ausgefeilten Inszenierungen so manche Entdeckungen jenseits des Repertoires. Orchester und Ballett pflegen eine reiche Uraufführungspraxis. Das Schauspiel stellt sich den Themen unserer Zeit und erobert mit Stückentwicklungen neue Spielweisen und Stoffe.

 

www.staatstheater-cottbus.de

https://twitter.com/staatstheatercb

www.facebook.com/staatstheatercottbus 

www.instagram.com/staatstheatercottbus

 

 

Adresse

Staatstheater Cottbus
Besucherservice
Schillerplatz 1
03046 Cottbus
E-Mail: service@staatstheater-cottbus.de
Web: www.staatstheater-cottbus.de
Telefon: 0355 7824-242

Öffnungszeiten

Montag, Samstag 11.00 – 14.00 Uhr
Dienstag-Freitag 11.00 – 18.00 Uhr

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.