SpreewaldRabe

SpreewaldRabe verarbeitet vorrangig das Gemüse aus der Region zu Konserven im Glas und zu Rohkonserven für den losen Verkauf im Frischebereich. Inzwischen hat die fünfte Familiengeneration die Leitung des Unternehmens übernommen, dass seit 1898 existiert.

In den letzten 15 Jahres wurde das Sortiment, dass in der Hauptsache aus Spreewalder Gurken und Meerrettich bestand, durch unterschiedliche Feinkostprodukte erweitert und die Produktentwicklung hat einen hohen Stellenwert.